· 

Du entscheidest was bekömmlich ist und was nicht

Dieser kurze Artikel soll dich daran erinnern, wie stark deine Körperreaktionen von deinen Gedanken und deinen Emotionen gegenüber Dingen, Situationen, Menschen und eben in diesem speziellen Fall - Lebensmitteln - abhängen.

 

Du programmierst dich selbst indem du dir positive, förderliche oder negative und eher zerstörerische Gedanken über bestimmte Lebensmittel machst.

Mache alles was du dir zuführst zu deinem Freund, dann wird es auch von deinem Körper als solches verstoffwechselt, freundlich aufgenommen und nicht bekämpft. Wenn du dir unsicher bist kannst du dein Essen oder Getränk auch segnen oder klar sagen, was es in deinem Körper bewirken soll, bevor du es ißt.

Nimm nichts zu dir, zu dem du ein negatives Gefühl, Gedanken oder eine negative Assoziation hast, nimm nichts zu dir an Orten oder mit Menschen an / bei denen du dich nicht wohl fühlst. Spucke zur Not auch Dinge aus, die geschmacklich oder geruchlich nicht zu dir passen, denn wenn du sie dir zugeführt hast werden sie zu einem Teil von Dir. Alles was du ißt wird zu einem Teil von Dir, es wird umgewandelt in Zellmaterial etc. Also ist es ganz sinnvoll zu prüfen was du tatsächlich zu dir nehmen magst und was du nicht magst. Dies ist allerdings eher eine Frequenzfrage aber dein Körper kann dir mit seinen Sinnen, dafür sind sie ja da, enorm helfen das Richtige vom Falschen zu unterscheiden. Aussehen, Geruch und Geschmack dessen was du dir zuführst sind in dem Fall wichtiger als die Logik des Verstandes. 

 

Alles was du dir in den Mund steckst ist erstmal neutral, deine Einstellung (Gedanken/Gefühle) machen es zu etwas Wertvollem oder zu etwas Schädlichem für dich.

 

Du kannst nicht permanent mit dem Kopf entscheiden wollen was für den Bauch gut ist. Diese permanente mentale Beschäftigung führt zu vielen Problemen, gerade im Verdauungsbereich-wie sollte es anders sein. Ängste und Unverträglichkeiten können die Folge sein. Mache Dir bewusst, daß dein Körper gar nicht anders kann als das umzusetzen, was du ihm immer und immer wieder vorbetest, egal ob laut oder im inneren Dialog. Er wird reagieren wenn du glaubst daß dich Kuchen dick macht, er wird auch reagieren, wenn du glaubst, daß du keinen Weizen verträgst...etc.

 

 

Wenn du dir unsicher bist, dann schaue, wie du dich fühlst und was du denkst über das Lebensmittel bevor du es ißt und prüfe was passiert wirklich. Übernimm nicht einfach das, was die Masse, die Medien oder irgendein Spezialist oder Berater dir sagt.

Mir ist wichtig auch darauf hinzuweisen, wie du dich evtl. von der Werbung und den Medien -den alternativen und den herkömmlichen- in deinen Gedanken und Emotionen gegenüber verschiedenen Themen und Lebensmitteln beeinflussen läßt.

Stimmt es tatsächlich was dir überall verkauft wird?

Oder geht es primär darum einen finanziellen Nutzen aus deinem Verhalten zu ziehen?

 

Befreie dich von allen manipulativen Einflüssen, die dir einreden wollen, dass du angeblich Dinge von außen brauchst, weil du sonst Mangel leiden könntest. Der Körper holt sich grundsätzlich alles aus deiner Nahrung was er braucht - natürlich nicht wenn du über lange Zeit tote, denaturierte, bzw. niederfrequente Nahrung zu dir nimmst. Kurzfristig kann dein Körper das alles ohne Probleme ausgleichen, du merkst es vielleicht emotional-mental aber dein Körper kann damit umgehen.

Natürlich spreche ich hier auch nicht von exzessivem oder pathologischen Verhalten, darauf möchte ich jetzt nicht eingehen, sondern auf ein ausgewogenes Verhalten, das sich mehr an dem inneren Empfinden und Bedürfnis orientiert als an mentalen Vorgaben von "Richtig" und "Falsch".

 

Dein Körper ist eine ausgeklügelte Chemiefabrik, die allerdings eben nicht nur aus Körper besteht, sondern die alle Ebenen des menschlichen Wesens miteinbezieht und die Wissenschaft von heute ist noch nicht soweit zu akzeptieren, daß du und dein individuelles System es bist, der bestimmt, was gut ist und was nicht.

Deine persönliche Schwingung machen die Dinge zu etwas Gutem oder Schlechten für dich.

 

Die Voraussetzung:

 

Die Definition von DU ist allerdings entscheidend, denn du mußt dir klar sein darüber, wer du bist, dann fallen auch die ganzen unbewusst auf dich einwirkenden Manipulationen weg, die an dir Profit machen wollen und du weißt automatisch, was du wann brauchst und in welcher Menge. Wer bist du seelisch, emotional-psychologisch-mental und physisch. Wie sind deine Verhaltensweisen, Vermeidungs und Bewältigungsstrategien, deine Sehnsüchte und Wünsche und was sind deine unerlösten Schatten und versteckten Motive.

 

Versuche aber nicht gleich alles über Bord zu werfen, denn du bist in einer bestimmten Gesellschaft zu einer bestimmten Zeit aufgewachsen und hast die Informationen der Mehrheit in deinem System integriert. Du bist quasi ein Kind deiner Zeit. Dir muß also bewusst sein, daß obwohl du es vielleicht anders wahrnimmst, es Anteile in Dir gibt, die nicht deiner wahren Natur entsprechen aber die du übernommen hast als Kind. Du mußt alzeptieren und anerkennen, daß diese Anteile nun eben auch "mitbestimmen" was du denkst fühlst und wie du handelst, ob du dies nun willst oder nicht. Hab Geduld mit Dir und deinem System und nimm nicht alle Reaktionen so furchtbar ernst.

 

Solltest du etwas tun was sich zwar für deine Essenz gut anfühlt aber ein unbewusst übernommener Anteil in Dir (Elternteil der verbietet oder massregelt) ist damit nicht einverstanden, wirst du Disharmonie in dir erzeugen, was es unmöglich macht, eine positive Reaktion von deinem Körper zu erhalten.

Du mußt dich also immer nach innen wenden und mit dem gehen was sich augenblicklich zeigt, mit der Zeit kannst du diese alten, fremden, von anderen oder der Gesellschaft übernommenen Anteile in dir mehr und mehr identifizieren und umwandeln. Du kannst dir quasi deinen eigenen Raum der von "Fremdmeinungen" besetzt wurde wieder zurückerobern, indem du klar und bewusst die Körperreaktionen beobachtest und sie richtig einordnest. Sie werden dich dann nicht mehr erschrecken und mit der Zeit immer mehr abflachen bis sie ganz verschwinden. Das geht aber nur dann wenn du deinen Raum mit dir füllst und nicht wieder neues Zeug übernimmst was nicht deiner eigenen Wahrheit entspricht.

Es ist wichtig, nicht blauäugig und eindimensional zu handeln und zu denken, denn als Menschen sind wir alle ziemlich fragmentierte Wesen und selbst wenn du aus vollem Herzen sagst daß du etwas bestimmtes willst, kannst du davon ausgehen, daß es mindestens einen inneren Gegenspieler gibt, der dies bis dato verhindert hat. Wäre es anders, hättest du schon das was du dir wünschst, bzw. wärst schon dort wo du eigentlich immer hin wolltest.

Eine Lanze muß ich hier aber brechen für diese inneren Anteile, denn sie wollen uns nichts Böses. Sie haben eigentlich gute Absichten indem sie uns schützen wollen, vor angeblichem Schaden oder Leid. Nur leider entspricht dies eben nicht immer deiner seelischen Essenz, bzw. inneren Wahrheit.

 

Also, lass dir Zeit und handle nach deinen zur Zeit vorhandenen inneren Einstellungen. Diese Einstellungen, die eben auch von dem Umfeld in dem du aufgewachsen bist und in dem du täglich lebst geprägt sind haben sich tief in dir verwurzelt.

Nähere dich dem langsam und bewusst und entscheide du, was zu dir passt und was nicht. Wenn du diesen Punkt übergehst wirst du mit negativen Reaktionen deines Körpers rechenen müssen. Du brauchst eine Zeit des Ausprobierens, des Erkennens wer du wirklich bist und dann eine Zeit der Umstellung.

 

Es ist absolut essentiell in unserer heutigen Zeit, mehr auf das eigene Körpergefühl, die eigenen Bedürfnisse und Gelüste zu hören, als auf externe, sogenannte Ernährungs- und Gesundheitsregeln und rational-logischen Erklärungen. Seelische Entfaltung hat nichts mit menschlicher Logik zu tun. Wenn die Seele etwas erfahren möchte, dann tut sie das egal wie befremdlich dies für das Massenbewusstsein auch erscheinen mag.

 

Du brauchst niemanden im Außen, der dir sagt, was gut für dich ist und was nicht. Was du brauchst ist eine innere Stärke die dir hilft deinen Impulsen zu folgen, zu welchem Zeitpunkt du worauf Lust hast und dies dann auch zu tun/essen, egal, wer was dazu sagen mag.

 

Es geht hier nicht darum Neues in der Ernährung oder anderen Bereichen abzuwerten, nein neue Erkenntnisse sind gigantisch, es hapert nur leider an der entsprechend intelligenten Umsetzung und mit intelligent meine ich EINFACH !!!!

 

Wie immer geht es darum, daß es Menschen gibt, die diese Führung von aussen benötigen und das ist absolut legitim, denn alles was es gibt hat seine Berechtigung. Es ist auch legitim und eine Erfahrung wert, die Verantwortung abzugeben und die Konsequenzen die damit einhergehen zu erfahren. Das nennt man Lernprozess.

Das bedeutet, solltest du an einem Punkt in deinem Leben angekommen sein, an dem du spürst, daß diese Führung im aussen nicht mehr mit dir in Resonanz geht, dann ist dieser Artikel für dich, sollte dies nicht der Fall sein, dann vergiss den Artikel, dann ist er einfach nicht für dich.

 

Dieser Artikel ist nur für die, die spüren, daß das was ihnen im außen vorgesetzt wird nicht ihrer inneren Wahrheit übereinstimmt. Wir werden als Menschen sowieso so lange brauchen wie sich unsere Seelen dies vorgenommen haben durchzuleben - es geht unseren Seelen um die Erafhrung an sich und nicht primär darum etwas zu retten oder zu verändern - daher ist darin auch keinerlei Wertung enthalten, es ist alles gut so, wie es ist.

ABER, wenn du leidest, dann hilft nur Klarheit, Bewusstheit, die innere Einstellung und entsprechende Handlungen. Dann kann auch ein eingesetztes Superfood tatsächlich helfen aber nur, wenn vorab die Erkenntnis über die wahren Hintergründe erlangt wurde auf welchem Weg auch immer, bewusst oder unbewusst ist egal. Du kannst nach äusseren Mitteln suchen wie du willst, von einer Methode zur anderen hüpfen, wenn nicht der richtige Zeitrpunkt zusammenkommt mit der entscheidenden Erkenntnis dann kannst du dir all diese äusseren Ablenkungen und Ausweichmanöver sparen.

 

Haftungsausschluss websiteinhalt und Beratungen und zur "medialen Diagnostik"

 

Ich bin keine Ärztin, HP oder Therapeutin aus dem medizinischen Bereich. Ich stelle keine Diagnosen und verschreibe keine Arzneimittel oder Behandlungen. Ich gebe keinen professionellen Rat. Die Websiteinhalte haben keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit noch Nachweisbarkeit im medizinisch-therapeutischen Sinne, sondern beinhalten nur meine persönliche Meinung. Es handelt sich um meine Meinung, sowie mein persönliches Erfahrungswissen und mediale Übermittlung von Wissen über energetische Zusammenhänge und Hintergründe zu verschiedenen Themen im gesundheitlichen Bereich. Vorliegende Vorschläge und Empfehlungen wollen und sollen den ärztlichen Rat und Beistand nicht ersetzen und die Gesundheit betreffende Ratschläge sollen nur unter medizinischer Betreuung erfolgen. Ich übernehme keinerlei Verantwortung für Verletzungen oder Schäden, die mutmasslich auf Informationen oder Vorschlägen aus meinen Artikel oder Beratungen hervorgehen.Die Schulmedizin geht weiterhin davon aus, dass das Energiefeld des Menschen nichts mit der Gesundheit des Körpers und der Psyche zu tun hat. Da die "mediale Diagnostik" lediglich die Ursachen für Störungen im Energiefeld des Menschen aufdeckt, begebe ich mich nicht in das medizinische Modell und übe auch keine Medizin aus. Ich stelle keine medizinischen Diagnosen, empfehle keine Arzneimittel und meine Arbeit ersetzt weder den Arzt, eine Therapie, noch die Verschreiber von Arzneimitteln. Laufende medizinische Behandlungen sollen nicht abgebrochen, künftige nicht aufgeschoben oder ganz unterlassen werden. Diese Verantwortung liegt alleine beim Ratsuchenden. Ich gebe keinerlei Heilversprechen ab.

 

Meine Beratungen dienen ausschliesslich der Selbstverantwortung, Selbstakzeptanz, Hilfe zur Selbsthilfe und der Klärung energetischer Hintergründe körperlicher und psychologischer Befindlichkeiten und Symptome.

 

 

 

© Kathrin Krost 2019